Urlaubs-Radtour an Ruhr und Emscher, Rhein und Lippe

Steckbrief

Level

Zielgruppe

,

Reiseform

Region

Nächte

Buchungscode: RUHR81 Category:
Buchungscode: RUHR81 Category:

945,00 

Reisebeschreibung

Hatten Sie von einem Urlaub geträumt, der fantasievoll schön gestaltete Parklandschaften, faszinierende Kulturgüter, aufregende Freizeitmöglichkeiten und tolle Stadtlandschaften miteinander verbindet? Diese Radtour durch das Rheinisch-Westfälische Industriegebiet vereint all das und lässt keine Wünsche offen. Heimliche Hauptdarstellerin ist die Emscher. Sie erleben den einstigen Abwasserkanal des Reviers von seiner liebenswürdigsten Seiten. Wer hätte einst gedacht, dass an den Gestaden des kleinen Flusses einmal Wein gedeiht? Wie kein anderer Fluss steht die Emscher für den Wandel der Industrielandschaft in ein tolles Erholungsgebiet voller kultureller Überraschungen, spektakulärer Aussichten und toller Begegnungen. Erleben Sie den Lauf der Dinge und der Flüsse des Ruhrgebietes. Freuen Sie sich an Emscher und Ruhr, Rhein und Lippe auf romantische Biergärten und rustikale Landgasthöfe, aufregende Szenelokale und nicht zuletzt die ruhrgebietstypischen Trinkhallen. Rasten Sie in wunderschönen Parks und entspannen Sie in tollen Freizeitbädern. Kurzum: Freuen Sie sich auf vollkommen entspannte Tage voller unvergesslicher Momente.

Info Telefon

Tag 1: Anreise zum Starthotel in Dortmund
Tag 2: Dortmund – Holzwickede – Dortmund (ca. 59 km)
Tag 3: Dortmund – Waltrop (ca. 54 km)
Tag 4: Waltrop – Oberhausen (ca. 71 km)
Tag 5: Oberhausen – Duisburg – Oberhausen (ca. 67 km)
Tag 6: Oberhausen – Schermbeck (ca. 64 km)
Tag 7: Schermbeck – Lembeck – Schermbeck (ca. 63 km)
Tag 8: Abreise aus Schermbeck oder Verlängerung

Mindesteilnehmerzahl: 2 Personen.

Tag 1: Ankommen und Entspannen – erste Urlaubsmomente

Herzlich Willkommen zu Ihrer Urlaubs-Radtour entlang der bedeutenden Flüsse des Rheinisch-Westfälischen Industriegebietes. Ihre Reise beginnt im Süden von Dortmund. Hier beziehen Sie in einem behaglichen 4****-Hotel Quartier. Genießen Sie im Biergarten das gute Gefühl, wirklich im Urlaub angekommen zu sein.

Tag 2: Radrundtour: Von der Ruhrromantik über die Emscherquelle zu Denkmälern der Industriekultur (ca. 59 km)

Sie starten heute in eine höchst abwechslungsreiche Radrundtour. Der Weg führt Sie zur Hohensyburg, die auf 240 m über dem Zusammenfluss von Lenne und Ruhr thront. Es erwartet Sie mit Burgruine, Vincke-Turm und Kaiser-Wilhelm- Denkmal eine märchenhafte Kulisse. Nach einer tollen Abfahrt ins Ruhrtal führt Sie der Ruhrtalradweg ab dem Hengsteysee an der Wasserburg Haus Ruhr vorbei zum Wasserschloss Opherdicke in Holzwickede. Nicht weit vom Schloss befindet sich der Emscherquellteich, wo der Fluss seinen Lauf nimmt. An Weinbergen und dem Phoenixsee vorbei erreichen Sie das einstige Hüttenwerk Phoenix West mit seinem atemberaubenden Skywalk. Voller Eindrücke kehren Sie am Abend in Ihre Hotel zurück.

Tag 3: Dortmund – Hansa Kokerei – Schiffshebewerk Henrichenburg – Waltrop (ca. 54 km)

Es heißt, von Dortmund Abschied zu nehmen. Erster Halt Ihrer Tagesetappe ist die interaktive Ausstellung der DASA, die den Wandel der Arbeitsbedingungen von den historischen Arbeitsplätzen bis ins digitale Arbeitszeitalter dokumentiert. Was es hieß, im Steinkohlebergbau zu arbeiten, erfahren Sie hautnah im Industriemuseum Zeche Zollern. Von hier geht es der Emscher folgend zur Kokerei Hansa, einem weiteren Respekt einflößendem Denkmal der Industriegeschichte.
Nahe der Kokerei Hansa erleben Sie mit dem Schiffshebewerk Henrichenburg ein Schmankerl der Binnenschifffahrt, das als UNESCO Weltkulturerbe ein bedeutender Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur ist. Von dem Hebewerk sind es nur wenige Kilometer zu Ihrem Hotel in Waltrop. Besuchen Sie die am Abend noch die Halde Brockenscheidt und steigen Sie auf dem Abraumberg noch auf die Aussichtsplattform des Spurwerkturms.

Tag 4: Waltrop – Hoheward – Tetraeder – BernePark – Oberhausen (ca. 71 km – mit Abkürzungsmöglichkeiten)

Von Waltrop geht’s durch Wiesen und Felder auf direktem Wege zurück zur Emscher. In Herne Baukau erwartet Sie das malerische Wasserschloss Strünkede, in dessen Inneren eine tolle Dauerausstellung des Emschertal-Museums zum Thema „Land und Leute“ das Leben im Revier beleuchtet.
Nach einigen Kilometern erwartet Sie mit der Hertener Halde Hoheward ein von Menschenhand geschaffener geographischer Superlativ. Schon aus der Ferne stechen riesige Bögen ins Auge, die sich auf einem Berg als eindrucksvolle Landmarke erheben. Heute führen Radwege auf das weitläufige Plateau des künstlichen Berges. Oben angekommen eröffnet sich ein großartiges Panorama bis zum 50 Kilometer entfernten Düsseldorfer Rheinturm. Am Fuße der Halde erwartet Sie die Zeche Ewald mit dem Besucherzentrum Hoheward. Weiter geht’s entlang der Emscher zum Gelände der Gelsenkirchener Zeche Nordstern. Im heutigen Nordsternpark fand 1997 die Bundesgartenschau statt.
Als Pausenstation empfehlen wir den reizvollen Bottroper Biergarten „Mitten im Pott“, wo Sie der Gastgeber, Ex- Fußballer und Kohlenpott-Original Willi „Ente“ Lippens empfängt. Durch die denkmalgeschützte Arbeitersiedlung Gartenstadt Welheim radeln Sie zum nächsten Höhepunkt der Tour, das Haldenereignis Emscherblick, kurz Tetraeder. Nur wenige Kilometer weiter erreichen Sie den einzigartigen BernePark. Der Weg vom BernePark führt Sie am Oberhausener CentrO vorbei zu Ihrem 4****-Hotel in Oberhausen.

Tag 5: Parkhotel OB – Landschaftspark Nord –Hafen – Magic Mountain – Gasometer –Parkhotel OB (ca. 67 km)

Ein weiterer Tag voller toller Erlebnisse liegt vor Ihnen. Über eine alte Eisenbahntrasse gelangen Sie in den Landschaftspark Duisburg Nord und das heute begrünte Areal des 1985 geschlossenen Hüttenwerks Meiderich. Hier finden Sie vor spektakulärer Kulisse einen tollen Mix aus Entspannung und Sportangeboten vom Kletterpark am Hochofen bis zum größten Indoortauchbecken Europas im Gasometer.
Weiter geht es auf alten Eisenbahntrassen zum größten Binnenhafen Europas. An der Pier des Vinckekanals liegt die Duisburger Museumsflotte. Nach dem Bummel durch den Kiez überqueren Sie Väterchen Rhein und radeln durch das Naturschutzgebiet Werthauser Wardt bis zur denkmalgeschützten Hochfelder Eisenbahnbrücke. Es geht zurück auf die rechtsrheinische Seite, wo Sie mit ‘Tiger & Turtle – Magic Mountain’ ein weltbekanntes Kunstobjekt erwartet.
Zurück an Emscher und Rhein-Herne-Kanal radeln Sie flussaufwärts in Oberhausens Neue Mitte mit dem Schloss Oberhausen, Kaisergarten, Ludwigsgalerie und dem Gasometer Oberhausen. Im Haus Ripshorst befindet sich das Besucherzentrum des Landschaftsparks Emscher. Schließlich können Shoppingfreunde noch in die faszinierende Einkaufswelt des CentrO eintauchen, die auf der gemütlichen Freiluftpromenade durch ein facettenreiches Gastronomieangebot auch Einkaufsmuffel begeistert. Von hier ist das Hotel wieder schnell erreicht.

Tag 6: Oberhausen – Götterswickerhamm – Krudenburg – Schermbeck (ca. 64 Km)

Heute folgen Sie zunächst der Emscher bis in die Walsumer Rheinaue zur Emschermündung in den Rhein. Weiter geht’s durch das Silberdorf Götterswickerhamm in das Lippetal. Zur Überquerung des Flusses liegt eine Quertreiberfähre bereit. Allerdings gibt es kein Personal. So sind Sie selbst gefordert, das Fährboot samt Ihrer Fahrräder auf das Nordufer der Lippe zu bringen. Nach gelungenem Transfer radeln Sie in das malerische Dorf Krudenburg und beziehen schließlich nach beeindruckenden Erlebnissen im einstigen Kohlenpott Quartier in Schermbeck.

Tag 7: Schermbeck – Wasserschloss Raesfeld – Wasserschloss Lembeck – Dorsten – Schermbeck (ca. 68,7 km)

Nach dem Besuch der imposanten Industriedenkmäler der vergangenen Tage unternehmen Sie zum Abschluss Ihrer Reise im äußersten Norden des Rheinisch-Westfälischen Industriegebietes auf der Schwelle zu Niederrhein und Münsterland einen Ausflug in die vorindustrielle Zeit. Erleben Sie nach nur wenigen Kilometern die Burg Schermbeck. Märchenhaft schön kommt dann Schloss Rasefeld mit seinem 52,5 Metern hohem Turm daher. Ein Wasserschloss von besonders beeindruckender Größe erwartet Sie in Lembeck. Die Gebäude der auf zwei Inseln liegende Schlossanlage reihen sich in ihrer Ost-Westachse immerhin über 500 Meter auf. Über Dorsten radeln Sie entlang der Lippe zurück nach Schermbeck, wo Sie sich vor Ihrer Abreise am folgenden Tag noch einmal mit besonderen Köstlichkeiten verwöhnen lassen sollten.

Tag 8: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Heute endet Ihre Radtour. Sie haben die Möglichkeit Ihre Reise zu verlängern. Für den Rücktransfer zu Ihrem Starthotel steht ein kostenpflichtiger Shuttle-Dienst zur Verfügung.

Der Start in die Tour ist immer samstags oder sonntags. Anreisemöglichkeiten bestehen vom

20.04. – 05.10.2024

Für Gruppen mit mindestens vier Teilnehmern sind individuelle Termine möglich.

Laden Sie sich unser PDF mit allen Informationen herunter

Einige der vielen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand:

  • Ruhrtalradweg mit Hengsteysee, Hohensyburg, Vincketurm und Wasserschloss Opherdicke
  • Emscherradweg vom Emscherquellteich bis zur Emschermündung
  • Die Zeche Zollern, die Kokerei Hansa und die Zeche Ewald
  • UNESCO Weltkulturerbe Schiffshebewerk Henrichenburg
  • Zoom Erlebniswelt, Sealife, Kaiserpark Oberhausen und Ludwigsgalerie im Schloss Oberhausen
  • Duisburger Hafen, Tiger & Turtle Magic-Mountain sowie Landschaftspark Duisburg Nord
  • Halden Hoheward und Beckstraße mit Sonnenuhr bzw. Tetraeder
  • Nordsternpark Gelsenkirchen und BernePark Bottrop
  • Gasometer Oberhausen und CentrO Oberhausen
  • Wasserschlösser Raesfeld und Lembeck